Mit der richtigen Futterraufe Tiere einfach füttern

Mit der richtigen Futterraufe Tiere einfach füttern

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einrichtung
Die Fütterung von Tieren ist teilweise schon eine Wissenschaft für sich, und zwar nicht nur in der Futtermittelindustrie. Auch bei der Art der Fütterung gibt es heute praktische Hilfsmittel, die beispielsweise Landwirten oder Pferdestallbesitzern die Arbeit erleichtern und für die Tiere optimal ausgelegt sind. Futterraufen sind solche Hilfsmittel, die auf Weiden oder auch in Ställen eingesetzt werden und für die Fütterung der Tiere eine wichtige Rolle spielen. Dabei ist eine Futterraufe nicht gleich eine Futterraufe. Denn es gibt Unterschiede, die nicht zu vernachlässigen sind.

Kein Chaos mehr im Stall und auf den Weiden

Die Tiere als Landwirt oder auch als Pferdestallbesitzer zu füttern, ist eine wichtige Aufgabe. Nun machen es sich sicherlich einige Menschen leicht und werfen das Heu einfach in die Pferdeboxen oder so auf die Weide. Das kann man zwar machen, aber es erleichtert die Fütterung nicht wirklich. Denkt man beispielsweise an schlechtes Wetter mit Wind, dann ist das Heu schnell auf der kompletten Weide verteilt und es entsteht für die Tiere praktisch ein Chaos. Denn ein fester Futterplatz ist wichtig und kein Tier möchte nach den einzelnen Heustängeln auf der ganze Weide picken müssen. Umso praktischer ist es, wenn man eine Futterraufe einsetzt, wo das Heu vor Wind geschützt ist und es somit einen oder vielleicht auch mehrere Plätze gibt, an denen die Tiere ihr Futter zu sich nehmen können.

Verschiedene Ausführungen erleichtern die Auswahl

Ist man selbst in der Landwirtschaft tätig oder hat vielleicht einen eigenen Pferdestall, dann hat man sich sicherlich schon mit dem Thema Futterraufen auseinandergesetzt. Denn wie bereits erwähnt, gibt es unterschiedliche Ausführungen. Besonders bekannt und oft eingesetzt werden für die Fütterung von Tieren Quaderraufen und auch Rundraufen. Diese sind einfach praktisch und ermöglichen eine einfache Fütterung der Tiere. Sie können mit losem Heu befüllt werden und sogar mit normal großen Heuballen. Aber es gibt noch weitaus mehr Ausführungen wie WanderraufenGroßballenraufenRaufutterraufen, Raufen mit Palisaden, Fangfressgittern oder Schrägfressgittern und viele andere Modelle. Natürlich ist das nicht nur so, um Landwirten die Arbeit zu erleichtern, sondern auch, um den Tieren eine optimale und stressfreie Fütterung zu bieten. Dabei sind die unterschiedlichen Ausführungen teils auch für verschiedene Tierarten von Vorteil. Weitere Produkte im Sortiment.

Die passenden Modelle für die unterschiedlichen Tierarten

In der Rinderzucht oder auch bei der Schafszucht werden oftmals spezielle Futterraufen eingesetzt, die den Tieren die Aufnahme des Futters erleichtern und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Tiere gleichzeitig fressen können, ohne dass dabei der Rang eine Rolle spielt. Das gilt übrigens auch bei Pferderaufen. Denn auch dort sollte man stets darauf achten, Raufen einzusetzen, die keine Rangkämpfe auslösen. So werden in Pferdeställen gerne Raufen mit Palisaden eingesetzt, aber auch spezielle Pferderraufen. Beide bieten den Vorteil, dass das Heu einfach einzufüllen ist und die Pferde unterschiedlichen Rangs gleichzeitig stressfrei fressen können. Außerdem kann das Heu nicht so schnell heraus gefressen werden. Denn auch darauf kommt es an.