Pferde sicher transportieren

Pferde sicher transportieren

„Das höchste Glück der Erde liegt auf den Rücken der Pferde“, echte Pferdenarren werden diesen Ausspruch bestätigen. Pferde müssen immer mal wieder transportiert werden. Das kann zu einem Tierarzt sein, zu Turnieren, zum Training oder einfach nur zum Ausreiten. Für einen sicheren Transport braucht man einen Pferdeanhänger. Hier können diese wunderbaren Tiere sicher stehen und auch ohne Angst.

Pferde richtig verladen – Tipps

Alles beginnt damit, dass ein Pferd in einen Anhänger geladen werden muss, damit ein Transport erfolgen kann. Es steht fest, so manches Pferd steigt einfach nicht wirklich gern in einen Hänger, es macht Ihnen Angst. Sie sind vielleicht stolzer Pferdebesitzer und wissen um diese Problematik. In diesem Fall heißt das „Zauberwort“ üben, üben. Ihr Pferd muss dieses Verladen nicht fremd sein, nur so wird alles leichter für Mensch und Pferd. Es kann ja sein, dass es mal ganz schnell zum Tierarzt transportieren muss, dann sollte es schnell gehen. Der Hänger muss dem Pferd einfach vertraut werden und Sie als Pferdebesitzer müssen eine gewisse Ruhe ausstrahlen. Zusätzliche Informationen.
Nervosität überträgt sich auf das edle Tier. Es sollten auch nicht zu viele „Helfer“ um den Hänger drumherum stehen, das verbreitet nur weitere Unruhe. Vertrauen Sie da mal Ihrem Pferd, er wird es spüren. In der Ruhe liegt die Kraft und so wird Vertrauen geschaffen. Pferde sind sehr sensible Tiere und sie spüren alles von Ihnen. Vergessen Sie bitte auch nicht, Ihr Pferd zu loben und zu streicheln, legen Sie doch schon mal sein Lieblingsfutter in den Hänger, das könnte dann auch eine Art Belohnung sein. Eine weitere wichtige Regel sollte für Sie sein, fahren Sie bitte langsam und sinnig. Ihr Pferd im Hänger erlebt diese Fahrt recht aufregend, es muss jede Kurve, jedes Schlagloch und jede unebene Straße durch sicheres Stehen ausgleichen.

Die richtige Ausrüstung für einen Transport

Für einen Pferdetransport benötigen Sie nicht „nur“ einen Pferdeanhänger von Trailer-Point, da gehören noch so manche andere Ausrüstungen dazu. Die wichtigste Ausrüstung ist ein Stallhalfter, welches gut und sicher sitzt. Weiterhin benötigen Sie noch einen starken Strick zum Ein- und Ausladen. Zudem gehört im Hänger noch eine Anbindekette hinzu. Das alles zusammen mit einer fairen Fahrweise wäre schon mal förderlich für den Transport Ihres Lieblings. Wollen Sie ganz auf der sicheren Seite sein, dann können Sie dem Pferd noch einen Beinschutz über die Rohrbeine legen.
Diese sollten bis zum Boden reichen, einfach damit ausreichender Schutz gewährt wird. Je nach Witterung sollten Sie auch eine Decke zum abschwitzen oder abdecken dabei haben. Besonders empfindliche Pferde sollen mit einer leichten Decke während der Fahrt geschützt werden, denn nicht zu vergessen sie können sich in einem Pferdeanhänger nicht bewegen. Denken sollten Sie auch an ein Heunetz bei längeren Fahrten, Ihr Pferd kann sich durch Kauen ablenken und der Hunger ist dann auch gestillt. Klicken Sie hier, wenn Sie mehr Informationen benötigen.